Einmal rund um den Schwielowsee

Schon Theodor Fontane brachte er ins Schwärmen. Und Albert Einstein ­verbrachte hier die schönsten Jahre seines Lebens. Den Schwielowsee mit dem Fahrrad zu umrunden oder kleine Wanderungen durch die Natur zu unternehmen, ist absolut empfehlenswert! Da es kaum Steigungen gibt, ist die ­Region hervorragend für ­Freizeit-Radfahrer und Familien geeignet.

 
havel radweg 204x140

Schönste Radwege

Die Radtour F1 führt von Potsdam aus abwechslungsreich rund um den Schwielowsee. Auch der Havel-Radweg und der Radfernweg R1, der quer durch Europa führt, machen den Schwielowsee erlebbar. Karten und Informationen erhalten Sie im Tourismusbüro Schwielowsee.
Zum Radweg F1

Zum Havel-Radweg

Zum Europa-Radweg

 

Fahrraeder Nextbike 04

Einfach ein Rad leihen!

An den Nextbike-Radverleihstati-
onen, verkehrsgünstig an zentra-
len Bushaltestellen am Schloss Caputh, am Potsdamer Platz in Ferch und am Wimmerplatz in 
Geltow gelegen, können Sie sich einfach und rund-um-die-Uhr ein Fahrrad leihen. Auch Einwegmie-
ten nach Potsdam sind möglich. Mehr unter www.nextbike.de

fahrradkarte wandertouren 204x140

Fahrradkarte und Wandertouren-Heft

Informationen zu Radtouren und Wanderwegen finden Sie in der Fahrradkarte und dem Wandertourenheft. Beide Broschüren sind zum Mitnehmen im Tourismusbüro erhältlich.
Download Fahrradkarte
Download Wandertouren-Heft

 
wandern herbst 316x150

Wandern und Spazierengehen

Rund um den Schwielowsee gibt es viele kleinere und größere regionale Rundwege, die zu jeder Jahreszeit zu einer Wanderung einladen. Werfen Sie einen Blick in unser Wandertourenheft oder auf die Website des Schwielowsee-Tourismus. Auch das Tourismusbüro hilft gern weiter bei der Tourplanung.
Zum Schwielowsee-Tourismus

wandern see 316x150

66-Seen- und Europawanderweg

Eine Wanderung rund um Berlin auf dem 66-Seen-Weg oder auf dem Europawanderweg E11 ist mit Sicherheit ein Erlebnis wert. Beide Wege führen auf Ihrem Verlauf am Schwielowsee entlang. Kartenmaterial und Informationen gibt es im Tourismusbüro.

 

Einmal rund um den Schwielowsee

Schon Theodor Fontane brachte er ins Schwärmen. Und Albert Einstein ­verbrachte hier die schönsten Jahre seines Lebens. Den Schwielowsee mit dem Fahrrad zu umrunden oder kleine Wanderungen durch die Natur zu unternehmen, ist absolut empfehlenswert! Da es kaum Steigungen gibt, ist die ­Region hervorragend für ­Freizeit-Radfahrer und Familien geeignet.

 
havel radweg 204x140

Schönste Radwege

Die Radtour F1 führt von Potsdam aus abwechslungsreich rund um den Schwielowsee. Auch der Havel-Radweg und der Radfernweg R1, der quer durch Europa führt, machen den Schwielowsee erlebbar. Karten und Informationen erhalten Sie im Tourismusbüro Schwielowsee.
Zum Radweg F1

Zum Havel-Radweg

Zum Europa-Radweg

 

Fahrraeder Nextbike 04

Einfach ein Rad leihen!

An den Nextbike-Radverleihstati-
onen, verkehrsgünstig an zentra-
len Bushaltestellen am Schloss Caputh, am Potsdamer Platz in Ferch und am Wimmerplatz in 
Geltow gelegen, können Sie sich einfach und rund-um-die-Uhr ein Fahrrad leihen. Auch Einwegmie-
ten nach Potsdam sind möglich. Mehr unter www.nextbike.de

fahrradkarte wandertouren 204x140

Fahrradkarte und Wandertouren-Heft

Informationen zu Radtouren und Wanderwegen finden Sie in der Fahrradkarte und dem Wandertourenheft. Beide Broschüren sind zum Mitnehmen im Tourismusbüro erhältlich.
Download Fahrradkarte
Download Wandertouren-Heft

 
wandern herbst 316x150

Wandern und Spazierengehen

Rund um den Schwielowsee gibt es viele kleinere und größere regionale Rundwege, die zu jeder Jahreszeit zu einer Wanderung einladen. Werfen Sie einen Blick in unser Wandertourenheft oder auf die Website des Schwielowsee-Tourismus. Auch das Tourismusbüro hilft gern weiter bei der Tourplanung.
Zum Schwielowsee-Tourismus

wandern see 316x150

66-Seen- und Europawanderweg

Eine Wanderung rund um Berlin auf dem 66-Seen-Weg oder auf dem Europawanderweg E11 ist mit Sicherheit ein Erlebnis wert. Beide Wege führen auf Ihrem Verlauf am Schwielowsee entlang. Kartenmaterial und Informationen gibt es im Tourismusbüro.